Straßenfest

Zehntes Suppe&Mucke Straßenfest am 16. Juni 2018

Zum sage und schreibe zehnten Mal fands dieses Jahr unser Straßenfest statt!

Es war ein absolut gelungenes Jubiläum rund um die Helsingforser Straße mit ganz vielen leckeren Suppen,  vielseitiger Musik und tollem Wetter. Wir freuen uns, dass so viele Besucher*innen zu uns gefunden haben und sich bei den teilnehmenden Vereinen und Initiativen über kulturelle, politische und soziale Themen informieren und austauschen konnten. Das Fest hat wieder einmal gezeigt, wie bunt Friedrichshain ist und wie sich durch ehrenamtliches, freiwilliges Engagement gemeinsam sozio-kulturelle Teilhabe verwirkliuchen lässt.

Wir bedanken uns daher ganz herzlich bei den diesjährigen Kooperationspartnern dem Gleisbeet e.V. und dem Quartierszentrum Nirgendwo und bei allen mitwirkenden Initiativen, Gruppen, Vereine, Künstler*innen, Musiker*innen und natürlich den zahlreichen Helfer*innen, ohne die das Fest nicht möglich wäre.

Zu den über 30 Vereine und Initiativen, die mit Ständen vertreten waren, gehörten:

ObDach e.V. I Netzwerk Selbsthilfe e.V. I Kulturring in Berlin e.V. I Greenpeace I Orange ‚Ear I Anarchistisches Kollektiv Glitzerkatapult I Filmrisz/Zeitzeiger I Raw//cc I Schnörkelei I Städtepartnerschaft Kreuzberg- San Rafael del Sur I Systemfehler I Friedrichshain Hilft I Vegan Kollektiv I Lebensnah I Gangway e.V. I Berlin werbefrei I Abenteuerspielplatz Forcki I Vetomat I Sama 32 I Fußballteam Traktor Boxhagen I Berliner Schultisch I Kulturschöpfer I Arbeitsweg e.V. I Arbeiterkind I Gleisbeet e.V. I Naturfreunde e.V. I Cloud Clan e.V. I Lovelite e.V. I

Die goldene Suppenkelle für die beste Suppe gewann dieses Jahr der Gleisbeet e.V.. Für den zweiten Platz gab es für Friedrichshain Hilft die silberne Soßenkelle und der bronzene Suppenlöffel ging Obdach e.V.. Auch die Suppe unserer italienischen Gäste, die in Rom ein Suppenfest veranstalten, bekamen ganz viele Stimmen.

Neben der Livemusik dem Belchpalast und dem Fliegenden Teppich und den spannenden Diskussionen auf der Politbühne (siehe unten), gab es eine Retrospektive auf zehn Suppe&Mucke Straßenfeste, ein buntes Kinderfest mit dem Zirkus Zack, Recyclingkunst vom Goldenen Bären, Torwandschießen mit dem Fußballteam Traktor Boxhagen, politisches Kabarett mit dem Zirkus Dada, das Obdachlosentheater Ratten 07, das Cesar Pavón Orkester, Workshops zum Bau von Insektenhotels, Lockpicking mit den Sportsfreunden der Sperrtechnik, eine Feuershow von Liebelux & Lilly die Feuerfee,  eine Apré Soup Aftershow Party im Nirgendwo und vieles mehr.

BLECHPALAST

14.30-15.00 CHOR VON UNTEN (Polit-Chor)
15.30-16.15 KNATTERTONES (Ska/Punk/Reggae)
16.45-17.15 DES ESELS ALPTRAUM (Das Antikapitalistische Jodel-Duo)
17.45-18.30 FATHER MIDNIGHT (Garage/Stonerrock/Psychedelic)
19.00-19.45 TANGA ELEKTRA (Neo Soul/Berlin Bounce)
20.15-20.45 TAPETE (Rap/HipHop)
21.00-22.00 RIDERS CONNECTION (Blues/Reggae/Soul)

POLITBÜHNE: „Lebensrealität Trifft Urbanität“

14.30      Skater vs. neue Wohnungsbesitzer*innen (Gangway e.V.)
15.00      Der Alltag von Menschen mit Fluchterfahrung in Berlin (Friedrichshain Hilft)
16.00      Was passiert auf dem RAW Gelände? (RAW cc)
17.00      Jüdisches Leben in Berlin (JSUD, KIgA)
17.30      Bericht Register Friedrichshain-Kreuzberg / Mieterladen
18.00      Zehn Jahre Suppe&Mucke – ein Rückblick
19.00      Verleihung der Goldenen Suppenkelle 2018
19.30      „Das Pilzessen oder der Ungehorsam“ (Obdachlosentheater Ratten 07)
20.00      TUNE UP SOUND COLLECTIVE

APRÉS SOUP PARTY: Aftershow ab 22Uhr im Nirgendwo

23.00      RHIZOMATIQUE
01.00      BOGDAN KRAWALSKI
03.00      STEFAN VON MOTTE

FLIEGENDER TEPPICH: mobil auf dem Fest

Chacabuco I Tata 2000 I Chema Garcia I Lisaholic I Therapiegruppe I Sol Latino I Pasajero Universo I Klimbimborium – Puppenmusiktheater

Finanziell unterstützt wird das Straßenfest
vom Netzwerk Selbsthilfe e.V.

Suppe&Mucke 2017

9. Suppe&Mucke Straßenfest I 9. September 2017 I Laskerstraße

Am 9. September 2017 kochte die Laskerstraße! In Zusammenarbeit mit dem Jugendclub E-Lok, dem Bürgergarten Laskerwiese e.V. und dem Kino Zukunft am Ostkreuz fand das neunte Suppe&Mucke Straßenfest statt.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die dazu beigetragen haben, trotz dem durchwachsenen Wetter wieder ein tolles Fest auf die Beine zu stellen!

Wie immer gab es an den Ständen kostenlose Suppen. Neben unseren Kooperationspartnern Bödi-Crew I Eat The Rich I E-Lok, Laskerwiese e.V. und Kino Zukunft, wirkten das Aktionsbündnis A100 stoppenAnarchistisches Glitzerkatapult I Drop-In e.V. I Berlin Werbefrei I FFBIZ e.V. I FilmriszFriedrichshain HilftGangway I Kiezgarten Fischerstraße I Kultur ohne Limit I Kulturring in Berlin e.V. I Lebensnah e.V. I Netzwerk Selbsthilfe e.V. I die Nische I ObDach e.V. I Orange Ear I Rosa Rose GartenSchnörkelei I Städtepartnerschaft Kreuzberg-San Rafael del Sur I Systemfehler I Vegankollektiv I Vetomat u.v.m. auf dem Fest mit.

Die Goldene Suppenkelle für die beste Suppe wurde dieses Jahr an Drop-In e.V. verliehen, der silberne Soßenlöffel ging an Friedrichshain Hilft und Pascal Meiser & Friends durften den brozenen Suppenlöffel entegegen nehmen.

Es wurde wieder ein vielseitiges Menu an Livebands und Djs aufgetischt: Ecoproject I Boxi Barré I Ava Blonk I MA Psychedelik I The Scorchers I The Feminists I El Vago I Pleasure Trips I Puppe’n Mucke

Dazu gab es auf der Waldbühne bis Mitternacht ein alternatives Musikprogramm von Open Stage über SCHMOOZE-Jazz bis hin zu Live-Dubstep mit dem üblichen Verdächtigen I Schmooze I Sweet Peanuts I Subact I Mo Slalom

Auf der Politbühne stellten engagierte Gruppen und Vereine ihre Arbeit vor und sprachen über aktuelle stadtpolitische Themen. Mit dabei Drop-In e.V., Friedrichshain Hilft, Bantabaa e.V., das Register Friedrichshain-Kreuzberg, das Aktionsbündnis A100 Stoppen! und die Ratten 07.

In der Arena mit dem Spielefloor neben dem Spielmobil hatten nicht nur Kinder die Möglichkeit, ihren Spieltrieb kreativ auszuleben. Daneben gab es wieder Workshops und Mitmach-Aktionen, wie den Goldenen Bären, den Bau von Insektenhotels mit dem Bürgergarten Laskerwiese und Live-Siebdruck am Stand des Vetomat.

Im Anschluss öffnete das Zukunft am Ostkreuz für die Apré Soup Party seine Pforten, auf der mit Herr & Frau S I Big Eater I Hägen Daz I Gebrüder Dargus weitergefeiert wurde.

Suppe&Mucke Straßenfest 2016

Am 10. September 2016 fand in der Scharnweberstraße und der Colbestraße das achte Suppe&Mucke Straßenfest statt. Über 8.000 Besucher*innen waren zu Gast, um das vielfältige Angebot an Livemusik, politischen Diskussionen, Theaterperformance, Mitmachaktionen für Groß und Klein wahrzunehmen und natürlich kostenloser Suppe an den Informationsständen zu genießen.

Suppe&Mucke 2016 Scharnweberstraße Plakat Löffel-Stempel

Design by Evelyn Hinze. Klick aufs Bild für große Version, PDF

Auch in diesem Jahr ist das Gelingen des Festes, dem Mitwirken der Anwohner*innen und der zahlreichen ehrenamtlichen Helfer*innen zu verdanken, die uns bei der Vorbereitung und Durchführung tatkräftig unterstützt haben.

Der Suppe&Mucke e.V. freut sich besonders über die gelungene Zusammenarbeit mit Friedrichshain Hilft, dem Vetoamt und dem RAW cc die einen aktiven Beitrag zur Festdurchführung leisteten. Weitere mitwirkende Projekte, Gruppen und Künstler*innen waren: FamoX, FFBIZ-Feministisches Archiv, Filmrisz, Food4Action, Friedrichshainer Zeitzeiger, Glitzerkatapult, Der Golden Bär, Greenpeace, Kiezköppe, Klimbimborium, Kultur ohne Limit e.V., Kulturring, Music On Wheels, Netzwerk Inklusion, Netzwerk Selbsthilfe e.V., ObDach e.V., Orange ‚Ear, Ostkreuz gGmbH, Polly&Bob, RATTEN 07, Rosa Rose, Scharni 29, Schnörkelei, Solidarity, Drinks, Städtepartnerschaft Kreuzberg-San Rafael del Sur, Systemfehler, Vegan Kollektiv, Volksentscheid retten, Wiki Woods, Women in Exile u.v.m.

Am Blechpalast traten folgende Musiker*innen auf: Father Midnight (Psychedelic Rock/Garage), Hägen Daz (HipHop, Jungle, Dubstep), Make A Move (Funk/Soul/Disco), Berlin Untelevised (Dub/Rap/Electronix), Polkageist (Polka/Ska), The River Rats (French Folk/Country/Gypsy), The Soulvendor (Afrobeat) und das TuneUP Collective (Reggae/Soul/Jazz).

An und auf der Politbühne wurden aktuelle Themen der Stadt- und Kiezentwicklung vorgestellt und diskutiert. DEIN RAUM IM KIEZ präsentierte die Ergebnisse einer Umfrage mit Jugendlichen über öffentliche Räume als Sozialisationsräume. Die Gesprächsrunde WILLKOMMEN IN FRIEDRICHSHAIN berichtete von Erfahrungen geflüchteter Menschen, Helfer*innen und Aktivist*innen und leiteten daraus Forderungen an die lokale Politik ab. Auf dem öffentlichen KIEZPLENUM kamen Vertreter*innen Friedrichshainer Initiativen zusammen, um lokale Probleme vorzustellen und gemeinsam Lösungen und Forderungen zu diskutieren. Im Vordergrund standen dabei Privatisierung, Gentrifizierung, Touristifizierung und die Verdrängung soziokultureller Räume.

Ein besonderes Highlight des Festes war die Verleihung der goldenen Suppenkelle. Die Suppe des FFBIZ-Feministisches Archiv wurde von den Besucher*innen zur leckerste Suppe gewählt. Die silberne Soßenkelle ging an Orange ‚Ear und den bronzenen Suppenlöffel bekam WikiWoods überreicht.

 

 

Programm Anne Ecke Mainzer Straße – Wie sie lacht und rebelliert

Das Programm der diesjährigen Kleinkunst- und Politbühne ist jetzt online! yeah!

Programm Anne Ecke Mainzer Straße – Wie sie lacht und rebelliert

14.00: Aufbau und gedudel

15.00: Ganna – Jazzsängerin

15:30: Redebeitrag What the Fuck Bündnis

16.00: Willkommen in Friedrichshain – Diskussion

17.45: Ratten 07 – Talkshowsatire

18.30: Kiezplenum – Diskussion

20-30: Pause wg. Verleihung der Suppenkelle/- Pause

20.30-22.00: Tune Up – Soundcollective

– Die Umbaupausen stehen euch für weitere kurze politische Beiträge zur Verfügung. Bitte meldet euch dafür vorher an der Bühne.

Block: KIEZPLENUM

Was geht ab in der (und gegen die) Friedrichshainer Stadtentwicklung? Aktive VertreterInnen verschiedener lokaler Inis stellen aktuelle Kämpfe und Projekte vor und tauschen sich darüber aus, ob es allgemeine Trends und inhaltliche Überschneidungen gibt. Wie geht‘s weiter: Finden wir gemeinsam Ziele, Bedarfe und Chancen? Welche kollektiven Ansatzpunkte und Verbindungen können stärkere Bewegungen schaffen? Wie wollen wir aufeinander zugehen?

Es soll eine informell gestaltete halboffenen Runde geben, moderiert und verstärkt auf einer Bühne. Andere Inis/Projekte sind eingeladen sich während der Diskussion spontan einzubringen und einE anderE RednerIn abzuklopfen (analog zum Prinzip Fishbowl).

Mit: Stadtteilbündnis RAW, Anrainer, Vetomat, A100 Stoppen, Seume 14, Friedrichshain hilft, Nordkiezversammlung (angefragt), Mieterladen (angefragt), u.a.

Suppe&Mucke trifft Weltfest live im Radio

Dieses Jahr wird Studio Ansage am 29.08.2015 von 17 – 19 Uhr live vom Fest auf UKW 88,4 in Berlin und 90,7 in Potsdam berichten!

Studio Ansage ist live dabei und berichtet von dem Fest. Die beiden Moderatoren AB und Hans der kann´s führen dabei durchs Radioprogramm, während die zahlreichen ReporterInnen Johanna, Frau Klara,  A.b. Vornehm, Daniel RedereiFM und Tim Interviews führen. Geplant sind Gespräche mit VeranstalterInnen, teilnehmenden Initiativen, Künstlern und deren Live-Auftritte, sowie Diskussionsbeiträge von der Polit-Bühne.

Hier gibt es schon einmal einen Vorgeschmack aus der Sondersendung von Studio Ansage am Dienstag.

UPDATE: Hier gibt’s die Live-Sendung vom Fest zum Nachhöhren. Am Dienstag Abend (01.09.15) kommt die Sendung nochmal im Radio!

Das komplette Lineup

Auf drei Bühnen verteilt wird Euch dieses Jahr ein besonders buntes Programm geboten. Hier ist das Line-Up:

Bühne „Blechpalast“ (Krossener / Knorrpromenade)

14.30h – 15.15h       ATUM SHEKEM & THE SHABAKA ROOTZ BAND [Reggae]

15.45h – 16.30h       SPREETONORCHESTRA [Swing]

17.00h – 17.45h       DIE WALLERTS [Humpa]

18.15h – 19.00h       CHERRY BANDORA [Oriental Psych]

19.30h – 20.15h       SMITH & SMART [Hiphop]

20.30h – 21.00h       RICO LOOP [Beats&Sounds]

21.15h – 22.00h       LA CALZADA DE LOS MUERTOS [Skapunk]

 

Bühne „Weltfest“ (Krossener ca. Nr. 22)

14.15h – 15.30h       GLOBAL NEW GENERATION [Kindermusical]

15.45h – 16.30h       BOXI BARRÈ [Swing]

16.50h – 17.35h       FILHOS BRASIL [Weltmusik]

17.55h – 18.45h       ZARGENBRUCH [Liedermacher]

19.10h – 19.55h       PARANOIA & DELPHIN [Punk]

20.15h – 20.45h       MAL WEBB [Ein-Mann-Wundertüte]

21.00h – 22.00h       FORMIDABLE VEGETABLE SOUNDSYSTEM [Elektroswing]

 

Bühne „Holzhütte“ (Gärtner / Wühlisch)

14.00h – 14.30h       TOMI SIMATUPANG [Experimental]

14.50h – 15.10h       MY BABY WILL [Folk]

15.30h – 16.00h       PUPPE`N MUCKE [Performance]

16.20h – 16.50h       ODD feat. CHIKARA AOSHIMA [Performance]

17.15h – 18.15h       RATTEN07 mit „Heidizeit“ [Theater]

18.30h – 19.15h       CIELO FACCIO ORKESTAR [Gypsy]

19.45h – 20.30h       TUNEUP COLLECTIVE [Improvisation]

20.45h – 21.30h       FOKKO WOLKENSTEIN [Elektropop]

21.30h – 22.00h       DAS FRIEDL [Beatbox]

Zusätzlich zum Bühnenprogramm werden die Pirates Of Percussion das Fest mit ihren Samba-Rhythmen bereichern!

Politfest auf „Suppe&Mucke trifft Weltfest“ am 29.08.2015

Pressemitteilung vom 23.08.2015

„Was wird aus Friedrichshain?“ fragt das Politfest von „Suppe&Mucke trifft Weltfest“ am Samstag,

29.08. von 15 bis 21 Uhr in der Gärtnerstraße am Boxhagener Platz. Unter dem Motto „Wem gehört der Kiez“ suchen Expert*innen, Politiker*innen und Engagierte mit dem Publikum nach Lösungen für aktuelle Probleme im Bezirk – dieses Jahr im neuen Format.

Das Format

Auf dem eigenständigen Politfest im Rahmen des großen Straßenfestivals gelangen drängende Themen auf die Bühne und auf die Straße. Die Diskussionen sollen motivierend und inspirierend wirken – Menschen zeigen, was möglich ist und sein kann.

Vier Problemfelder werden in vier Diskussionsrunden verständlich erörtert und unter Einbeziehung des Publikums nach Lösungsvorschlägen gesucht. Durch Elemente aus dem Format Fishbowl öffenen sich die Grenzen zwischen Publikum und Podium ohne auf Auskenner*innen zu verzichten. Anschließend können im Worldcafé an Thementischen die Konzepte weiter vertieft werden. Die Podiumsdiskussionen werden moderiert und verstärkt.

Die Themen

„Wohin mit selbstorganisierter Kultur?!“ Es wird enger und teurer in der Stadt, (kleine) selbstorganisierte Projekte finden nur schwierig Raum. Wie können – trotz hoher Mieten und bürokratischen Hürden – kulturelle Freiräume erhalten und geschaffen werden?

„Wie können wir Migrant*innen vor Ort unterstützen?!“ Es gilt, Menschen an der hiesigen Gesellschaft teilhaben zu lassen – durch (ehrenamtliche) Beschäftigung, Ausbildungen, Kulturprojekte, etc.. Wie können dafür bürokratische Hürden kreativ umlaufen werden? Wie können interessierte Menschen sich nachhaltig einbringen?

„Für wen wird gebaut – Teilhabe an der Stadtentwicklung?!“ Viele Bauprojekte werden gegen oder ohne den Willen der Ansässigen errichtet. Selten und dann meistens zu spät findet eine Anhörung der Betroffenen statt. Anhand aktueller Beispiele werden dem gegenüber Ansätze zu einer demokratischeren Stadtentwicklung gezeigt.

Selbstorganisation oder Fremdverwaltung?“   Häufig fungiert der Bezirk mangels Rechten und Mitteln eher als verwaltendes, denn als gestaltendes Organ. Wenn es wichtig wird, entscheidet der Senat und erst das selbstausbeuterische Engagement von Anwohner*innen verschafft lokalen Interessen Gehör. Welche Strukturen können die Meinungen und Wünsche der Anwohnenden besser repräsentieren und umsetzen – reichen mehr Transparenz und Teilhabe oder braucht es alternative Basisorganisationen? Wie kann lokale Selbstverwaltung aussehen?

Die Eckdaten

Das Politfest findet am Samstag den 29.08. von 15Uhr bis 21Uhr in der Gärtnerstraße am Boxhagener Platz statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen – zum Debattieren, Fragen und Ideen Austauschen.

Das Politfest-Team

info@suppeundmucke.de
suppeundmucke.de
weltfest-am-boxi.de

Pressemitteilung als PDF