suppenfest

Suppe&Mucke 2012 – soupport your kiez

+Straßenfest

Am Samstag, den 25. August 2012 kocht der Kiez rund um den Forckenbeckplatz! Suppe&Mucke lädt zu einer musikalisch-kulinarischen Weltreise auf dem vierten Friedrichshainer Suppenfestival ein. An über 70 Ständen präsentieren soziokulturelle Akteure, Anwohner*Innen und lokales Kleingewerbe ihre Visionen und leckere Suppenkreationen. Die Besucher*Innen lernen das vielfältige Engagement im Kiez und ihre Nachbarschaft kennen. Dazu können kostenlos Suppe und Musik genossen werden.

Suppe&Mucke 2012 – Trompete

+Programm

Auf drei großen Bühnen, einer Jam-Bühne und einer Performance-Bühne präsentieren sich unzählige lokale aber auch internationale Künstler*Innen aller Stilrichtungen. Das reichhaltige Programm umfasst: Impro-/Theater, politische Diskussionen, Jam-Sessions, Workshops, ein Zouppralokales Künstlerprojekt, das Kinderfest und vielen weitere spontane Aktionen.

+Austausch

Mit dem diesjährigen Fest beginnt ein zweijähriges europäisches Kooperationsprojekt. Die Organisator*Innen der Kiezsuppenfeste aus Bologna, dem “Festival della Zuppa”, und der “Louche D´or” in Lille sind mit Künstler*Innen, Freiwilligen und Workshops für die Anwohner*Innen bei Suppe&Mucke präsent.

+“Suppentopf Kiez”

Gemeinsam mit dem Sozialraum Friedrichshain gestalten wir auf dem Forckenbeckplatz das diesjährige Kindersuppenfest. Im Vorfeld werden in Kooperation mit Kinder- und Jugendeinrichtungen Workshops angeboten. Kinder erhalten die Möglichkeit sich kreativ in die Entstehung von Suppe&Mucke einzubringen, dabei entsteht zum Beispiel das vierte Kochbuch “Friedrichshainer Suppenküche” mit den auf dem Fest gekochten Suppen.

+Organisation

Suppe&Mucke versteht sich als Aufruf für einen bunten und selbstorganisierten Kiez. Neben dem ehrenamtlichen Kernorganisationsteam, bestehend aus 15-20 Menschen, tragen mehr als 50 weitere Projekte, Vereine und Initiativen zum Gelingen des Festes bei. Am Festtag helfen über 150 Freiwillige. Das Fest wird ermöglicht durch ein stetig wachsendes lokales Netzwerk von Projekten, Initiativen und Einzelpersonen.

+Ziele&Inhalte

Der Suppe&Mucke e.V. hat das Ziel gemeinsam den Kiez nachhaltig und lebenswert zu gestalten. Suppe&Mucke tritt für eine soziale und ökologische Nachhaltigkeit ein und möchte Kunst und Kultur allen Menschen zugänglich machen. Dabei schaffen Suppe und Musik als interkulturelle Medien Verbindungen. Im vierten Jahr wollen wir Suppe&Mucke als Kulturinstitution von berlinweiter Bedeutung etablieren. Die beteiligten Projekte und das gemeinschaftliche Engagement sollen noch mehr im Vordergrund stehen.

Suppe&Mucke 2010 – ein kleines Resümee

Liebe Freund_innen der Suppe,

das war ein rauschendes Fest! Danke euch allen fürs kommen und mitfeiern. Danke auch noch einmal an allen Helfer_innen, die im Vorfeld und beim Fest mitgeholfen haben, das Ganze möglich zu machen und allen, die das Fest mit ihren Ständen und als Künstler_innen lebendig gemacht haben. Ganz speziell gedankt sei noch einmal den Crews um die Theaterkaplle und Tune Up e.V. und den Mediaspree Versenkern für die beiden Off-Bühnen. Alles in allem waren mehr als 500 Menschen an Suppe&Mucke direkt beteiligt. Ganz großes Kino: Danke!

Wie zu erwarten, waren die 1500 Liter Suppe wieder viel zu schnell alle (und aus der Suppencrew hat wieder keiner eine abbekommen =), dafür gabs auch nach dem offiziellen Straßenfestende mit den ApréSoup-Veranstaltungen noch Suppe und Mucke für alle, die noch nicht genug hatten. Wir haben das Schätzen der Besucherzahlen auch in diesem Jahr wieder anderen überlassen – mit 8000-10000 geschätzten Besuchern wurden unsere Erwartungen aber mehr als erfüllt. Die DemoParaden sind leider daran gescheitert, dass der eingeplante Stromgenerator nicht da war und wir während das Fest schon lief keinen Ersatz mehr organisieren konnten.

Wir hoffen, dass Suppe&Mucke durch die Vielzahl der längst nicht mehr auf Friedrichshain beschränkten Projekte und das Fest an sich auch im zweiten Jahr zeigen konnte, was alles möglich wird, wenn ein paar Menschen mit einer Idee sich zusammen tun und dass Friedrichshain kein Kaffee-Haus-Einkaufszentrum-Disneyland ist. Wir wollen unseren Kiez selbst gestalten und allen, die genauso denken eine Plattform geben, um Öffentlichkeit zu schaffen und Mitstreiter zu gewinnen.

Sobald alles aufgeräumt ist, machen wir uns an die Auswertung des Festes. Dazu freuen wir uns natürlich über euer Feedback. Bei entsprechendem Interesse, machen wir auch gerne eine Auswertungsrunde mit euch allen zusammen.

Soupport Suppe&Mucke
Wie das so ist – alles hat seinen Preis – in der Festkasse fehlen gerade, auch bedingt durch den Regen am Nachmittag, ca 2500€ (das entspricht etwas weniger als 10% der gesamten Festkosten), um alle offenen Rechnungen zu zahlen. Schaut doch mal in eure Taschen und Portemonnaies, ob da nicht noch der ein oder andere Zehner drin ist, um Suppe&Mucke als Selbstorganisationsstruktur und Aktionsplattform für unzählige Projekte zu unterstützen – auf das es auch im nächsten Jahr wieder einen Tag Suppe und Mucke für alle und umsonst geben kann.

Unser Spendenkonto erreicht ihr unter Suppe&Mucke Kto 216 499 80 13 Blz 100 900 00 bei der Berliner Volksbank. Natürlich stellen wir euch auch gerne eine Spendenbescheinigung aus.


Hoffentlich bis bald und viele Grüße,
eure Suppencrew

Pressemitteilung – 27.08.2010

Wo es Süssigkeiten regnet: Kinderfest in Friedrichshain

Am 4. September findet im Rahmen des Straßenfestes Suppe&Mucke ein großes Kinderfest in Friedrichshain statt. Für Jugendliche und Kinder gibt es reichlich Musik, Unterhaltung und Workshops.

Inmitten des Suppenfestivals Suppe&Mucke konzentriert sich das Kinderprogramm auf die Betonbruchbühne und den Drachenspielplatz in der Schreinerstraße. Die Bühne wird musikalisch von „Road to Multiverse“ bespielt. Daneben zeigt eine Kindergruppe mit einer Akrobatikshow Artistisches.

Auf dem Drachenspielplatz gibt es den ganzen Tag eine Töpferwerkstatt, wo das Töpfern erlernt und geübt werden kann. Ihre Phantasie ausmalen können die Jüngeren an einem Schminktisch der Zille Grundschule.

Kiez-TV bietet ein multimediales Projekt an: Kinder dürfen nach einer Einführung selbst auf dem Kiezfest filmen. So soll eine ausgewöhnliche Dokumentation entstehen, die das Event aus Sicht der Kinder zeigen wird.

Im weiteren Kinderprogramm gibt es einen Puppenspieler und als „Bonbon“ können Kinder mit einem Stöckchen einen Piñata, ein Vogel aus Pappmaché, schlagen. Dieser ist mit Süßigkeiten gefüllt und wenn er zerbricht regnen diese auf das Glückskind.

Jugendprojekte aus Friedrichshain-Kreuzberg sind mit eigenen Ständen vertreten und stellen ihre Arbeit der Öffentlichkeit vor. Darunter befinden sich Gangway, Outreach, Das Haus e.V., ASP Forcki und der Jugendclub Linse. Die mobile Jugendarbeit Gangway wird zusammen mit Outreach eine Ausstellung von Jugendlichen für Jugendliche präsentieren. Mit Spannung erwartet wird auch die Hockertanzshow der „Outreacher“ auf der Bühne.

„Suppe&Mucke ist ein Familienfest. Daher können Kinder unser Straßenfest mitgestalten und tragen dazu bei, dem Kiez einen unvergesslichen Tag zu bescherren“, so Sabrina Hermann, Koordinatorin des Kinderfestes.

Das unkommerzielle Straßenfest Suppe&Mucke ist noch auf der Suche nach ehrenamtlichen Helfern. „Engagierte Berliner sind herzlich willkommen bei uns mitzumachen“, sagt Jens Rippel, der selbst ehrenamtlich das Fest mitorganisiert.

Für weitere Informationen und Interviews steht Ihnen Sabrina Hermann unter unten genannten Kontaktdaten gerne zur Verfügung.

 

Suppe&Mucke
c/o Concierge
Schreinerstraße 10
10247 Berlin
Tel.: 0176 70 44 18 36
presse@suppeundmucke.de
https://suppeundmucke.de/

Suppe&Mucke: Soupport your Kiez.
Suppe&Mucke wird aus Mitteln des EU-Programms Jugend in Aktion gefördert.

Suppe und Mucke 2010 – Das Berlin-Blog

Das Straßenfest „Suppe und Mucke“ findet am 04. September 2010 zum zweiten Mal im Kiez von Friedrichshain statt. Unter dem Motto „support your kiez“ werden dem Besucher kostenlose Suppen serviert und Musik und Theater präsentiert.

Der Ortsteil Friedrichshain ist vor allem durch die alternative, bunte, weltoffene, tolerante und „laute“ Kultur bekannt. Es ist ein Schmelztiegel verschiedener Menschentypen, die miteinander leben. Viele verschiedene Initiativen und Vereine unterstützen ihren Kiez und wollen das Leben der dort lebenden Menschen mit unterschiedlichen Projekten schöner und interessanter machen.

Suppe und Mucke 2010 – Friedrichshain feiert sich selbst

Am 04. September 2010 um 14 Uhr wird das Straßenfest in der Samariterstraße/Schreinerstraße eröffnet. Das Event „Suppe und Mucke 2010“ ist von und für die Friedrichshainer. Die Bewohner feiern sich und ihren Kiez, fernab von Szene und Tourismus.

An über 60 Ständen werden die verschiedensten Suppen kostenlos angeboten. Möglich ist das nur, weil die Bewohner von Friedrichshain selbst hinter dem Herd standen, sich selbst eine Performance ausgedacht haben oder einfach nur mit ihrer Musik unterhalten wollen. Denn zusätzlich wird auf vier Bühnen ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm geboten. Wer danach die Suppen nachkochen möchte, der kann es im Suppenkochbuch nachlesen.

Wenn ihr selber eine Suppenkreation anbieten wollt, dann könnt ihr euch im Suppenbüro anmelden.

 

10. August 2010 erschienen bei: www.dasberlinblog.de/suppe-und-mucke-2010.html

Artikel als Pdf: S&M Pressespiegel – Das Berlin-Blog