Programm 2014

Programm Anne Ecke Mainzer Straße – Wie sie lacht und rebelliert

Das Programm der diesjährigen Kleinkunst- und Politbühne ist jetzt online! yeah!

Programm Anne Ecke Mainzer Straße – Wie sie lacht und rebelliert

14.00: Aufbau und gedudel

15.00: Ganna – Jazzsängerin

15:30: Redebeitrag What the Fuck Bündnis

16.00: Willkommen in Friedrichshain – Diskussion

17.45: Ratten 07 – Talkshowsatire

18.30: Kiezplenum – Diskussion

20-30: Pause wg. Verleihung der Suppenkelle/- Pause

20.30-22.00: Tune Up – Soundcollective

– Die Umbaupausen stehen euch für weitere kurze politische Beiträge zur Verfügung. Bitte meldet euch dafür vorher an der Bühne.

Block: KIEZPLENUM

Was geht ab in der (und gegen die) Friedrichshainer Stadtentwicklung? Aktive VertreterInnen verschiedener lokaler Inis stellen aktuelle Kämpfe und Projekte vor und tauschen sich darüber aus, ob es allgemeine Trends und inhaltliche Überschneidungen gibt. Wie geht‘s weiter: Finden wir gemeinsam Ziele, Bedarfe und Chancen? Welche kollektiven Ansatzpunkte und Verbindungen können stärkere Bewegungen schaffen? Wie wollen wir aufeinander zugehen?

Es soll eine informell gestaltete halboffenen Runde geben, moderiert und verstärkt auf einer Bühne. Andere Inis/Projekte sind eingeladen sich während der Diskussion spontan einzubringen und einE anderE RednerIn abzuklopfen (analog zum Prinzip Fishbowl).

Mit: Stadtteilbündnis RAW, Anrainer, Vetomat, A100 Stoppen, Seume 14, Friedrichshain hilft, Nordkiezversammlung (angefragt), Mieterladen (angefragt), u.a.

Das Line-Up 2012

  • Hier schon mal das vorläufige Lineup…

A PONY NAMED OLGA
ALTBAU
BERLINSKA DRÓHA
BLUTIGER FELSENSTERN
CARAVANE
CORNA KRUŠWA
DAS LARIFARI
DIE ARI
GUTS PIE EARSHOT
LA MULA
MALINOWSKI UNDERGROUND feat. ASTRONAUT LYKIN
MILLEWISH SCHALEWA
MINNI THE MOOCHER
ROMÁNI-ROTÁ
TANZHAUS MIT DURRBANDA
TOUGH FREDDY
ZOE LEELA

Die politischen Diskussionen

Auf der Sonntagstraße wird es ein kleines Podium in Zusammenarbeit mit dem Stadtteilbüro geben. Hier treffen sich verschiedene Akteure aus dem Kiez und diskutieren mit euch und ein paar Politikern über Probleme und Wünsche aus dem Kiez. Kommt dazu und traut euch eure Ideen mit einzubringen. Wir haben aus den vielen interessanten Themen drei Blöcke gebastelt. Es geht um:

alternative Verkehrskonzepte

Am Ostkreuz wird viel gebaut, die Straßenbahn wird verlegt werden. Das Auto verliert durch das zunehmende Umweltbewusstsein, der sinkenden Ölförderung und den dichten Stadtverkehr zunehmend an Bedeutung.

knapper Wohnraum und Freiflächen

Immer mehr Freiflächen werden zugebaut, dennoch werden die Mieten teuerer und es wird immer schwieriger bezahlbare Wohnungen zu finden. Welche Folgen hat die Verdrängung von alteingesessenen Anwohnern und Projekten für das Lebensgefühl in Friedrichshain?

Kulturwirtschaft: Kunst und Kommerz

Wie entwickelt sich die Kulturszene in Friedrichshain? Kann trotz des zunehmenden kommerziellen und touristischen Angebotes eine Subkultur von und für Anwohner existieren?


Was für Konzepte hat die Politik, was bedeutet das alles für unseren Kiez und vor Allem: Was wünschen sich die Anwohner? Kiez selber machen!

Rückblick 2010

Was auf Suppe&Mucke 2010 so geboten wurde:

Die Bands

Blechpalast

Klangkombüse

Berliner Zimmer

Betonbruch Bude

AprèSoup – Programm

  • im Abstand (Rigaer Straße 78)

    ab 22:00: Konzert (Bands tba)

  • im Sama (Samariter Straße 32)

    ab 22:00: Elektroloungedigestif

  • im Vetomat (Scharnweberstr. 35)

    ab 22:oo: Konzert mit “Uranus Front” (www.myspace.com/uranusfront)

  • im Antje Øklesund (Rigaerstr. 71-73)

    ab 22:00: Konzert mit “Treiber” (www.myspace.com/treibermusic)

  • im Filmrisz (www.filmrisz.org, Rigaer Straße 103)

    ab 21:00: (Suppen-) Quiz-Wettbewerb

  • im Fischladen (www.myspace.com/fischladen, Rigaer Straße 83)

    ab 22:00: Luftgitarren-Contest, danach RotzRock mit DJ Alusie

Die Stände

Abenteuerspielplatz Forcki (AWO), Bürgerinitiative Integral, Berliner Initiative Bedingungsloses Grundeinkommen, outreach Mobile Jugendarbeit, Attac Berlin, Kiezperlen e.V., Jugendclub Linse, Samariterkiez e.V., Tube e.V., Theaterkapelle, Café Klaus Abendbroth – Zeitprojekt Berlin e.V., Greenpeace Berlin, Schnörkelei-Keramikwerkstatt, Fischladen, Sama-Café / Neues Leben und Gesünder Wohnen e.V., Concept Social e.V., Senioren Freizeitstätte “Altweibersommer”, RAW-Tempel, Einklang – Vegetarische Feinkost, F110 (AWO), Bayouma Haus (AWO), Ausländerarbeit der ev. Galiläa-Samariterkirche, Vetomat, Tacheles, Weguyle, Rigaer 105, leben lernen Wohnstätten, Offener Raum, Frank + Jo Nagel, Fahrwerk Kurier-Kollektiv, Filmrisz, Zille-Grundschule, Hanfmuseum, Supamolly, ORWO-Haus, Antje Öklesund, Motschi, Jana, Laura, Jules, Claudi, Katja, Mama Gitti, Gini & Bekki, Intersquat Festival Berlin, Commit Berlin e.V., Irrenoffensive, Omnibus für direkte Demokratie, Stadtteilverein Tiergarten e.V., Soned e.V., Zukunft durch Bildung e.V., Regenbogenhaus FIPP e.V. und Phantalise e.V., Schnörkelei, Schenkladen Systemfehler, Rosa Rose, Offener Raum – Frank + Jo Nagel, Kikentai-Berlin, Artliners – Kiezkult e.V., Itowe, Friedrichshainer Bündnis für Familien, Antifa-Fh & Infoladen, Abstand