Netzwerk

Programm Anne Ecke Mainzer Straße – Wie sie lacht und rebelliert

Das Programm der diesjährigen Kleinkunst- und Politbühne ist jetzt online! yeah!

Programm Anne Ecke Mainzer Straße – Wie sie lacht und rebelliert

14.00: Aufbau und gedudel

15.00: Ganna – Jazzsängerin

15:30: Redebeitrag What the Fuck Bündnis

16.00: Willkommen in Friedrichshain – Diskussion

17.45: Ratten 07 – Talkshowsatire

18.30: Kiezplenum – Diskussion

20-30: Pause wg. Verleihung der Suppenkelle/- Pause

20.30-22.00: Tune Up – Soundcollective

– Die Umbaupausen stehen euch für weitere kurze politische Beiträge zur Verfügung. Bitte meldet euch dafür vorher an der Bühne.

Block: KIEZPLENUM

Was geht ab in der (und gegen die) Friedrichshainer Stadtentwicklung? Aktive VertreterInnen verschiedener lokaler Inis stellen aktuelle Kämpfe und Projekte vor und tauschen sich darüber aus, ob es allgemeine Trends und inhaltliche Überschneidungen gibt. Wie geht‘s weiter: Finden wir gemeinsam Ziele, Bedarfe und Chancen? Welche kollektiven Ansatzpunkte und Verbindungen können stärkere Bewegungen schaffen? Wie wollen wir aufeinander zugehen?

Es soll eine informell gestaltete halboffenen Runde geben, moderiert und verstärkt auf einer Bühne. Andere Inis/Projekte sind eingeladen sich während der Diskussion spontan einzubringen und einE anderE RednerIn abzuklopfen (analog zum Prinzip Fishbowl).

Mit: Stadtteilbündnis RAW, Anrainer, Vetomat, A100 Stoppen, Seume 14, Friedrichshain hilft, Nordkiezversammlung (angefragt), Mieterladen (angefragt), u.a.

Suppe&Mucke 2013 am 24. August am Rudolfplatz

Die wochenlange Suche hat ein Ende. Nach zahlreichen Besichtigungen und Diskussionen hat das Suppe&Mucke-Kollektiv beschlossen, dieses Jahr zum Rudolfplatz zu ziehen.

Wenn alles gut geht, wird Suppe&Mucke am 24. August am Rudi stattfinden. Merkt euch den Tag, kommt vorbei, macht mit!

Im Bild seht ihr, wie das Fest verlaufen könnte (nur ein kleiner unverbindlicher Entwurf).

rudi

Suppe&Mucke 2012 & Spezial im Radio

Liebe Freunde der Suppe,

das Fest ist vorbei. Es war schön mit euch.

Auch dieses Jahr war das Wetter uns wieder hold und wir konnten einen schönen Tag am und auf dem Forckenbeckplatz verbringen. Dabei waren 50 Projekten, mehr als 20 tollen Bands, etlichen hundert Liter Suppe, einem grandiosen Kinderfest, einem wundervollen Theater, spannenden Diskussionen, Workshops, und, und, und…

Wir bedanken uns bei allen beteiligten Projekten, den SuppenköchInnen, den KünstlerInnen, den vielen HelferInnen und den vielen UnterstützerInnen. Ohne euch wäre Suppe&Mucke nicht möglich. Besonders herzlich möchten wir dem ASP FORCKI, dem JUGENWIDERSTANDSMUSEUM und dem CAFÉ ABENDBROT danken.

Da es mehr zu sehen, schmecken und hören gab, als mensch an einem Tag wahrnehmen kann und für alle, die nicht dabei sein konnten, empfehlen wir Suppe&Mucke noch einmal nachzuhören. Im Studio Ansage Spezial wird neben Musik vor Allem die Politbühne noch einmal zu hören sein:

Mi | 19. Sept. ’12 | 0 – 2 Uhr | UKW 88,4 MHz | www.studioansage.de

„StudioAnsage war auch in diesem Jahr beim 4. SUPPE&MUCKE Straßenfest……
In diesem Jahr gab es zum zweiten mal auch eine POLITbühne mit 4 verschiedenen Themen, die mit Gästen auf der Bühne diskutiert wurden.
1. Wohnraummangel& Mietpolitik
2. Wem gehört die Stadt/ Liegenschaftspolitik
3. Bürgerbeteiligung kritisch betrachtet
4. GEMA pleite!
Hier zum ‚reinhören & informieren Aufnahmen vom Poltifest beim schönsten Straßenfest Berlins…..  “
Link zum Programm: http://senderberlin.org/programm/sendung/17445.html

Ihr könnt die Sendung auch im Livestream verfolgen.

Hier gibt es noch ein paar Fotos: Flickr, Kiezfunken, Fantomton.

Ihr könnt auch gerne noch weitere Links zu Fotos sowie eure Kritik und Anregungen an INFOatSuppeundmucke.de schicken.

Alles Gute

eure Suppe&Mucke Crew

open call – Kunstprojekt

Im Rahmen des Crosspotting-Austausches mit den Suppenfesten in Lille und Bologna entstehen Kunstprojekte und Kunstwerke mit euch.

Ihr könnt für eine europäische Ausstellung Fotos eurer Küchen schicken. –> http://picyourkitchen.tumblr.com/DEUTSCH

Ihr könnt Videos zum Thema Suppen oder Kiezfestival einschicken.

Ihr könnt bei unseren Mal- und Bastelaktionen in dieser Woche mitmachen.

Weitere Ideen und Projekte folgen demnächst und es geht noch weiter.

europäischer Austausch: Kiezsuppe in Bologna, Lille und Berlin

Wir begrüßen dieses Jahr viele Gäste aus Bolgna und Lille. Im Rahmen eines nun beginnenden zweijährigen Austauschprojektes kommen OrganisatorInnen,  KünstlerInnen, HelferInnen und die SuppengewinnerInnen der Louche D’or und des Gran Festival della Zuppa.

Sie bereiten eine Woche lang mit uns das Festival vor. Dabei entstehen mehrere Kunstwerke, Workshops und ein Bühnenprogramm. Die Köche und Köchinnen der Gewinnersuppen der Louche D’or 2012 und des festival della Zuppa 2012 werden auch bei uns ihre Kochkunst zum Besten geben.

Im Gegenzug werden wir dann nächstes Jahr auch untern anderem mit TuneUp in Italien und Frankreich kreativ tätig sein und die vielen schönen Dinge machen, die wir auf Suppe&Mucke wegen der vielen Arbeit selbst kaum machen können: kochen, malen, essen, tanzen, …

Zuppa in Bologna!

Am 21.04.2012 fand das Gran Festival Internazionale Della Zuppa in Bologna statt und Suppe&Mucke war live dabei.

Bella Bologna! Ein Teil der Suppe&Mucke Crew besaß das Privileg, das Suppen- und Kiezfestival in Bologna zu besuchen. Wir präsentierten Suppe&Mucke vor Ort und leiteten damit eine zweijährige Kooperation mit den Suppenfestivals in Bologna und Lille ein.

Nach einer ganzen Nacht auf der Autobahn erreichten wir müde das BUKO, die Zentrale der Suppencrew in Bolgna. Wir wurden sofort freundlich aufgenommen und in die Vorberitungen einbezogen. Es folgten fröhliche und ereignisreiche Tage. Zunächst gab es gutes Essen, Wein und ein Stadtführung von einem liebenswerten älteren Herren. An dem Tag vor dem Suppenfest gab es eine „Zuppa Off“ ein kleines Vorfest im benachbarten, etwas ländlichen Kiez. Bei Sonne und Wein wurden verschiedene Workshops angeboten, Musik und Kleinkunst zum Besten gegeben und kleine Köstlichkeiten verteilt. Die Atmosphäre war sehr entspannt.

Am Festtag selbst halfen wir beim Aufbau, kochten unsere Suppe und bereiteten unseren Stand vor. Wir hatten ein Soundsystem inklusive Fehla Nito und Kukaracha dabei. Dazu kamen Live-Siebdruck, eine Fotoausstellung über unseren Besuch in Lille, freies Malen mit Klein und Groß, Schreibmaschine schreiben und vieles mehr. Wir kreierten 8 Quadratmeter Suppe&Mucke. Aber auch die anderen Stände hatten einiges zu bieten. Im Kampf um die Wählergunst bei der Wahl der besten Suppe, überboten sich die Menschen in lustigen und bunten Einfällen: Hier Suppe aus der Teekanne, da Wahlkampagnenmobil und dort magische Suppe. Dazwischen spielten zahlreiche Kleinkünstler, Bands, Jongleure, etc.

Unsere Suppe war schon nach anderthalb Stunden alle, gefeiert haben wir bis tief in die Nacht. Dann haben wir haben beim Aufräumen geholfen und uns zu den Trommlern in den Park gesellt.

Den nächsten Tag gingen wir ruhig an, haben uns durch Stadt treiben lassen, ihre köstlichen Spezialitäten (Tagliatelle, gigantische Kirchen, Tortelini, Bolognese, Kommunismus, alte Häuser, Eis) genossen und am abend eine Kneipentour gemacht. Wer allerdings auf dem Skateboard die Stadt durchquert muss dafür 100 Euro zahlen.

Bologna war auf jeden Fall einen Besuch wert und wir freuen uns schon auf den Besuch der Bolognesen zu Suppe&Mucke am 25. August.

weitere Fotos gibt es etwa hier: flickr.com/groups/festivaldellazuppadibologna/

Dankeschön, es war toll.

Suppe&Mucke 2011 ist gegessen und die Vorbereitungen für den 25.08.2012 sind schon am laufen. Es war schön und bunt. Danke an alle, die mitgemacht haben und an alle, die uns unterstützt haben. Ihr wart grandios!

Auch ihr könnt uns gerne ein Feedback schreiben. Was hat euch gefallen, was nicht und was wünscht ihr euch für nächstes Jahr?

Nach der Suppe ist vor der Suppe. Viele Köche machen einen super Brei. Es wird nie so viel Suppe gekocht, wie gegessen werden kann. Kiez selber machen!

Ein ausführlichere und seriösere Rückschau seht ihr in den Videos.

Suppe&Mucke 2011 - das dritte Friedrichshainer Suppenstraßenfest

Danke an alle Beteiligten.